Sprunggelenkschutz im Schuh

Das Betterguards System im Schuh

Schuhe mit integriertem Sprunggelenkschutz

Sprunggelenkschutz 2.0

In der Vergangenheit versuchten sich immer wieder große Marken daran, mit High-Cut Schuhen einen zeitgemäßen Sprunggelenkschutz anzubieten. Die bisherigen Bemühungen der Hersteller, für zusätzlichen Schutz und Stabilität zu sorgen, konnten nur mäßigen Erfolg verbuchen.

Mit dem in Schuhen integrierten Betterguards System gibt es nun erstmals eine intelligente Lösung, die wirklich schützt und dabei die Bewegungsfreiheit nicht einschränkt. Die Technologie wird im Herstellungsprozess so verbaut, dass der Schuh zwar optisch wie ein High-Cut Schuh aussieht, sich vom Tragekomfort aber wie ein Low-Cut Schuh anfühlt.

Der auf dem Gesundheitsmarkt etablierte Hersteller Avena bietet seit diesem Jahr Komfortschuhe mit integrierter Betterguards Technologie an. Über den Link geht es direkt zum Shop.

Die Integration des Betterguards Systems

So wird die Betterguards Technologie integriert

Die Betterguards Technologie ähnelt in ihrer Funktionsweise einem Sicherheitsgurt im Auto. Durch zwei Fixpunkte verbunden, lässt sie sich in zahlreiche Produkte integrieren.

Dazu gehören unter anderem Schuhe, um als moderner Sprunggelenkschutz eine neuartige Kombination aus Sicherheit und Bewegungsfreiheit zu bieten. Der Videoclip hier soll die Integration am Beispiel eines typischen Basketballschuhs darstellen.

Neben Basketballschuhen gilt dasselbe Prinzip natürlich auch bei Produkten aus anderen Branchen und Bereichen, wie zum Beispiel der Arbeitssicherheit oder unspezifischen Schuhen aus dem Freizeitbereich.

Geprüfte Wirksamkeit

Getester Sprunggelenkschutz im Schuh
Getester Sprunggelenkschutz im Schuh
Getester Sprunggelenkschutz im Schuh
Getester Sprunggelenkschutz im Schuh

Gelenkschutz unter die Lupe genommen

Der Erfolg eines Sprunggelenkschutzes im Schuh steht und fällt mit seiner Wirksamkeit. Nur wer dem Schuh in seiner Wirkweise vertraut, wird diesen auch wirklich tragen.

Da das Betterguards System als Bauteil für den modernen Sprunggelenkschutz fungiert, wird es direkt im Herstellungsprozess des Schuhs integriert. Um den optimalen Einsatz und die Effektivität unserer innovativen Technologie zu sichern, testen wir die Schuhe unserer Brand Partner im Entwicklungsprozess ausführlich und stehen mit ihnen jederzeit im engen Austausch. Für die Tests kommt unter anderem das Betterguards Lab zum Einsatz, in dem wir Produkte in ihrem Status als Prototypen verschiedenen Belastungen aussetzen können.

Auf unserer Umknickplattform simulieren wir eine Bewegung, wie sie bei Sprunggelenkverletzung auftritt. Anschließend werten wir die gemessene Schutzwirkung der Produkte aus. Dieser Schritt in der Produktentwicklung ist für uns immens wichtig und unterstreicht unseren, in den Core Values verankerten, Schutzgedanken. Erst wenn ein Schuh auch in unseren anspruchsvollen Testverfahren eine gute Figur macht und wir und unsere Partner mit dem Ergebnis zufrieden sind,  kann er auch im wichtigsten Test überzeugen: dem alltäglichen Gebrauch.

Gemeinsam mit unseren Brand Partnern streben wir danach, einen effektiven und vor allem zuverlässigen Sprunggelenkschutz im Schuh anzubieten, der gleichzeitig eine natürliche Bewegungsfreiheit bietet.

Und genau dafür testen wir jeden Tag aufs Neue.

Betterguards Adaptor

Kontakt